Von Skyttetorp zu Skyttåsa Skog

Ende 1800-hundert war Skyttåsa Skog (mit dem damaligem Namen Skyttetorp) der Wohnsitz eines Forstverwalters und wurde von einem Förster namens Gustav Lindström bewohnt. Damals gab es drei Häuser die nebeneiander lagen. Zwei davon stehen noch, das dritte Haus wurde Anfang 1900 abgerissen. 1904 trat Hjalmar Jansson das Amt an und betrieb Landwirtschaft auf c:a 7 Hektar Land. Hjalmar änderte den Namen Skyttetorp zu Skyttåsa Skog. Im Anschluss daran liess er 1915 das heutige weisse Haupthaus bauen.

Chiefens Retreat

Während der zweiten Hälfte von 1900 wurde der Hof mitunter scherzweise “Chiefens Retreat” genannt. Chiefen, das war der Vater des heutigen Besitzers Göran Struwe. Carl und seine Ehefrau Ebba kauften Skyttåsa im Jahr 1964. Carl wollte Skyttåsa als seinen “retreat”oder Fluchtort haben, fort von einer Welt in der er sich nicht mehr zu Hause fühlte.

Self made man

So war es inzwischen nicht immer gewesen! Carl Struwe war so etwas wie ein “selfmade man”. Er war willensstark und wollte in seinem Leben erfogreich werden. Dieses gelang ihm auch ganz gut. Er war in Finspång geboren und wuchs unter einfachen Verhältnissen in einer Industriearbeiterfamilie mit vielen Kindern auf. Schon als zwölfjähriger versuchte er sich selbst zu versorgen indem er Tannenzapfen und anderes Brennholz sammelte. Als sechzehnjäriger wanderte er zu Fuss nach Norrköping wo er ein Schiff der Grängesberggesellschaft musterte. Mehrere Jahre arbeitete er dort als Heizer, das heisst, er schaufelte Kohlen auf dem Schiff dass Erz an verschiedene Plätze der Welt frachtete. Auf diese Weise machte Carl nicht nur eine Reise auf den Weltmeeren sondern bekam gleichzeitig manche Teile von Indien, Kina, Europa und USA zu sehen. Er besass eine sohwohl technische wie matematische Begabung. Anbord des Schiffes machte er mehrere Briefkurse in Mathematik. danach bewarb er sich an der Navigationsschule in Göteborg und wurde Schiffsingenjeur und Maschinenchef. Daher der etwas scherzhafte Name “chief”.

Der Mann der Welt

Im Jahre 1935 nach 22 Jahren auf See ging er für immer an Land. Er war 38 Jahre alt und begann bei den Wasserwerken auf Lovö zu arbeiten. Der Chef der Wasserwerke hatte eine 25-jährige Frau namens Ebba. Sie wollte englisch lernen und da Carl “der Mann von Welt” war wandte man sich an ihn als Englichlehrer für Ebba. Innerhalb eines Jahres war Ebba geschieden und heiratete Carl. Aus natürlichen Gründen konnten weder Ebba noch Carl beim Wasserwerk bleiben. Desswegen nahm Carl eine Stelle an der Veterinär-Hochschule in Stockholm an. Dort wurde er Maschinenmeister mit der Verantwortung für Wärme, Wasser und Elektrizität. Ungefär 1960 wurde er zum Chef für die Maschinenabteilung ernannt.

Man sollte rechnen können

1944 wurde Göran als jüngstes Kind von drei geboren. Er wuchs auf der Veterinärhochschule auf wo sein Vater eine Dienstwohnung hatte. Pappa Carl hatte klare soziale Ziele mit seinen Kindern. Sie sollten rechnen können! Denn das hatte er nicht gekonnt als er jung war – und sie sollten das Abitur machen – was sie auch durchführten.

Soweit fort wie möglich

1957 zog Carl mit seiner Familie in ein Haus in Sollentuna ein. Aber schon zu Beginn der 60er Jahre Anfang von 1960 beschloss der dortige Kreis das ganze Gebiet zu enteignen, was Carl so empörte dass er einen Wohnsitz suchte soweit fort wie möglich man nur kommen konnte von allem was Kreisbeamte hiess! Auf diese Weise fand er Skyttåsa Skog. Skyttåsa wurde der Ruhesitz des “Chief”. Hier wohnte Carl allein 1963 – im selben Jahr als er Rentner wurde. Ebba wohnte weiter in Stockholm, erst in einer Villa, und dann in einer Wohnung wo sie ein kleines Nähatelier aufmachte. Carl schrieb viele und lange Briefe an sie und versuchte sie zu überreden nachzukommen, was sie dann langsam auch tat.

Carl blev 89 Jahre und Ebba 96 Jahre alt. Sie wohnten auf Skyttåsa bis 1985. Danach zogen sie nach Eskilstuna. Hier war Carl kaum angelangt, bevor er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Kurz darauf starb er.

Skyttåsa heute

Jetzt besitzt und bewirtschaftet Göran mit seiner Familie Skyttåsa. Lies mehr im Abschnitt “ über uns”.

 

 

Teilen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.